Interview mit einem englischen Gastronomie-Experten über das Thema Foie Gras

 

Foie Gras gehört ganz einfach zur französischen Kultur und zum französischen Volk. Die Umstrittenheit um Foie Gras ist leicht nachzuvollziehen, da die Tiere während des Mastens Qualen erleiden müssen. Ich denke, dass es interessant ist die Meinung von Nicht-Franzosen einzubeziehen.

 

Genau deshalb habe ich mich dazu entschlossen ein Interview im Gemma Driver zu führen, ein englischer Gastronomie-Experte.

 .

Sie lebte bereits in Dordogne und besuchte zahlreiche Bauernhöfe und führte Gespräche mit Produzenten. Natürlich liebt auch sie Foie Gras doch ist ihre Meinung eine recht andere. Sie liebt Essen sehr, wobei ein typisch-französischer Gastronom eine klare und moderate Meinung hat.

 

 

 

Wenn Sie das ganze Interview lesen möchten, besuchen Sie uns auf:  MyFrenchlife.org

 

 

 

“Was hat Sie denn an Foie Gras so fasziniert? Was bewegte Sie dazu sich so in die Ethik und Produktion einzuarbeiten?”

 

Als ich das erste mal Foe Gras probierte, habe ich mich sofort verliebt. Jedoch wusste ich nichts über die ethischen Hintergründe rund um die Produktion. Ich hatte ein schlechtes Gewissen wenn ich es aß, auch als ich die Free-Range Enten in den Felder ganz in der Nähe sah. Die Einheimischen betrachten Foie Gras als etwas sehr gesundes.

 

 

                 

 

 

Ich entschloss mich also kleine Bauernhöfe zu besuchen, genauso wie die Großkonzerne. Ich wollte mehr über die Produktionsmethoden erlernen und somit ein besseres Verständnis darüber gewinnen, weshalb genau Foie Gras so umstritten ist und ob ich es noch weiterhin konsumieren sollte und somit diese Industrie nicht weiter unterstütze.

 

Ich fand heraus, dass die Vorurteile gegenüber der Produktion von Foie Gras gerechtfertig sind.

 

 

 

 

Warum lieben die Franzosen Foie Gras so sehr? Warum ist es als Luxus angesehen?

 

Es ist etwas für die sehr Reichen, ein Luxusgericht in Sachen Textur und Geschmack. Es ist auch sehr teuer in der Produktion. Die Franzosen lieben ihr Foie Gras, da es einfach sehr schmackhaft ist. Sie betrachten die Produktion komplett anders, als andere Nationen. Somit bleibt der Genuss von Foie Gras frei von Schuldgefühlen.

 

Nicht-Franzosen sind eher der Meinung, dass die Produktion von Foie Gras schrecklich ist. Die Tiere werden zwangsernährt. Franzosen denken es ist normal dies mit einem Tier zu tun, sie sehen es als Teil des Masten und des Schlachtens.

 

 Zwangsernährung von Tieren, auch stopfen genannt, ist in vielen Ländern verboten, aufgrund der Schäden und Schmerzen, die die Tiere erleiden. Zwangsernährung kann nicht schmerz- und schadenfrei geschehen.Die kleinen Käfige in den Fabriken, in denen sich die Tiere die letzten zwei Wochen unter absoluten Qualen aufhalten sind wirklich nicht was man einen Lebewesen antun sollte.*

 

Den Franzosen geht leider eher um die Tradition, daher gilt Foie Gras als traditioneller Luxus.

 

 

Was ist Ihr Lieblings-Foie-Gras-Rezept?

 

“Da ich selbst nur davon abraten kann, empfehle ich zu einer herkömmlichen Leber, statt Foie Gras. Hier ist ein absolut traumhaftes Rezept dafür.”

 

 

 

*Diese Käfige sollen ab den 1. Januar 2016 in Frankreich verboten werden. Dies ist der erste Schritt in die richtige Richtung. (Meinung nach Foie Gras Gourmet)