Tipps und Rezepte rund um Foie gras

Tipps und Rezepte rund um Foie gras

Kleine aber feine Verkostungstipps für Foie Gras:


• Unsere Foies gras können bei Zimmertemperatur über mehrere Jahre gelagert werden. Es empfiehlt sich jedoch, ein paar Dosen im Kühlschrank aufzubewahren, falls Sie einmal unerwarteten Besuch bekommen, Ihre Freunde überraschen oder sich selbst eine kleine Freude bereiten möchten.

• Sie sollten das Glas oder die Dose circa zwei Stunden vor dem Verzehr in den Kühlschrank stellen. Holen Sie die Foie gras (ca. 20 Minuten vorher) wieder heraus und öffnen Sie das Gefäß.

• Die Foie gras sollte vorsichtig mit einem dünnen Messer ohne Zacken geschnitten werden. Zwischendurch können Sie die Messerklinge in warmes Wasser tauchen (trocknen Sie das Messer aber vor jedem Schnitt ab). Perfektionisten können Schneidedraht verwenden.

• Richten Sie die Foie gras-Scheiben direkt auf einem Teller oder auf geröstetem Brot an. Als Begleitung zum Aperitif oder als Vorspeise empfehlen wir eine Menge von 50 bis 70 g pro Person.

• Vermeiden Sie zuckerhaltige Softdrinks oder starke alkoholische Getränke (z.B. Whisky) sowie Lebensmittel mit einem allzu kräftigen Geschmack wie salziges Aperitif-Gebäck. 


 

 


4 exquisite Foie Gras Rezepte :

 

Foie gras-Haselnuss-Bällchen


Für 4 Personen


Zubereitung

  • Stopfleber (halb oder vollständig gegart): 240 g
  • Haselnusskerne: 100 g
  • Kakaopulver: 20 g
  • Holzstiele: 12 Stück
  • * Fleur de Sel-Meersalz
  • * Frisch gemahlener Pfeffer

    * Prise

  • Haselnüsse grob hacken und leicht in einer Pfanne anrösten.
  • Aus der Foie gras 12 kleine Bällchen formen und leicht mit einer Prise Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
  • Kühl stellen.
  • Sobald die Foie gras-Bällchen erkaltet sind, in den zerkleinerten Haselnüssen wälzen.
  • Nun jedes Bällchen mit einem Holzstiel versehen und erneut kühl stellen.
  • 4 Teller mit Kakaopulver dekorieren.
  • Die Bällchen im letzten Moment anrichten und servieren.
 
  • Bon appétit!

 


 

Foie gras mit Sesam an Feigen-Chutney 



Für 4 Personen
 


Zubereitung

  • Entenstopfleber: 4 Scheiben à 60 g
  • Frische Feigen: 100 g
  • Getrocknete Feigen: 50 g
  • * Sherry-Essig
  • Butter: 10 g
  • Zucker: 10 g
  • Orangensaft: 5 cl
  • * Fleur de Sel-Meersalz
  • * Frisch gemahlener Pfeffer

* Prise

  • Die frischen und getrockneten Feigen in 5 mm dicke Stücke schneiden und getrennt beiseitestellen.
  • Butter in einer Pfanne zerlassen.
  • Sobald die Butter eine goldbraune Färbung annimmt, den Zucker hinzugeben und leicht karamellisieren lassen.
  • Die frischen Feigen hinzufügen und einige Minuten schmoren lassen, anschließend kommen die getrockneten Feigen dazu.
  • Orangensaft hineingießen und aufkochen lassen.
  • Mit etwas Sherry-Essig ablöschen.
  • Kühl stellen.
  • Die Foie gras in Scheiben schneiden und in Sesam wälzen.
  • Nach Belieben anrichten, aber vergessen Sie nicht […manque du texte?] à vérifier!

 


 

Mini-Foie gras-Burger


Für 4 Personen


Zubereitung

  • Entenstopfleber: 4 Medaillons (3 cm im Durchmesser, 0,5 cm dick)
  • 4 Mini-Hamburger-Brötchen
  • Feigen-Chutney: 40 g
  • * Fleur de Sel-Meersalz
  • * Frisch gemahlener Pfeffer
  • Balsamico-Essig: 10 cl

* Prise

  • Hamburger-Brötchen in der Mitte durchschneiden und die Innenseiten goldbraun rösten.
  • Jeden Burger mit Feigen-Chutney (¼ Teelöffel) bestreichen, anschließend ein Entenleber-Medaillon darüberlegen.
  • Die obere Brötchenhälfte mit Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen und auf das Entenleber-Medaillon setzen.
  • Den Balsamico-Essig reduzieren lassen, bis dieser eine „sirupartige“ Konsistenz erhält. Anschließend mit einem breiten Pinsel den Teller dekorieren.
  • Den Mini-Burger auf dem Teller anrichten und servieren. [Sur la photo on voit une tranche de viande en plus, non ?]

 


 

Salat mit Foie Gras für Feinschmecker


Für 4 Personen


Zubereitung

  • Entenstopfleber: 200 g
  • Blattsalat: 100 g
  • Eingelegte Paprika: 50 g
  • Grüne Bohnen: 50 g
  • Geröstetes Brot: 10-12 dünne Scheiben
  • Pinienkerne: 10 g
  • * Haselnussöl
  • * Fleur de Sel-Meersalz
  • * Frisch gemahlener Pfeffer

* Prise

  • Den Blattsalat auf einem Teller anrichten, die eingelegte Paprika sowie die grünen Bohnen darübergeben.
  • Das Ganze mit Pinienkernen bestreuen.
  • Die Entenleber in Stücke oder Scheiben schneiden und gleichmäßig auf dem Salat verteilen, mit einem Topping aus hauchdünnen, gerösteten Brotscheiben versehen.
  • Mit einigen Tropfen Haselnussöl beträufeln und mit Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
          Voilà!