Foie gras aus ganzer Entenleber

Entdecken Sie unsere Auswahl ganzer Entenstopflebern.

 

Jede Entenstopfleber wird behutsam nach den authentischen Traditionen des französischen Südwestens gegart.

 

Dabei ist jedem Erzeuger daran gelegen, den typischen Charakter seiner Foie Gras de Canard zu bewahren. Vom ausgewogenen Geschmack der Foie gras du Périgord, den kräftigeren Aromen der Foie gras du sud-ouest bis hin zur ausgeprägten Würze der Foie gras des Landes Label Rouge: Hier findet jeder Liebhaber naturbelassene Entenstopfleber nach seinem Geschmack. 

Anzeige
Sortieren nach

Foie gras wird aus der Leber einer Gans oder Ente gewonnen, die speziell gemästet worden ist.

 

Während Gänsestopfleber im letzten Jahrhundert sehr viel beliebter war, ist heute die ganze Entenstopfleber die am häufigsten konsumierte Stopfleber, sie wird wegen ihrer festeren Textur und ihres kräftigeren Geschmacks geschätzt.

 

Eine ganze Foie gras wird aus einer einzigen Stopfleber (einem Lappen oder einem Teil eines Lappens der Leber) hergestellt.

 

Aufgeschnitten hat sie eine schöne einheitliche Farbe. Sie wird einfach unmittelbar vor dem Kochen leicht gewürzt. Die begrenzte Anzahl der erlaubten Gewürze wird durch Vorschriften streng kontrolliert: nur Salz, Zucker, Gewürze, aromatische Pflanzen, Weinbrände, Liköre und Weine sind erlaubt.

 

Kurz gesagt: Je einfacher das Rezept, desto besser die Foie gras!

 

 

Foie gras kann mit schwarzem Perigord-Trüffel (auch als "Kaviar" oder "schwarzer Diamant" bezeichnet) zu einer weiteren französischen Spezialität verarbeitet werden. Bei dieser ultimativen Prestige-Rezeptur werden feine Streifen Trüffel werden mit der Stopfleber vermischt, um den Gaumen mit ihrem seltenen und unvergesslichen Aroma zu erfreuen. (Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wenn Sie eine getrüffelte Foie gras probieren möchten)

 

 

Ganzes Enten-Foie gras in der Dose

 

Bei ca. 110 °C sterilisiert und in einem Glas oder einer Metalldose versiegelt, kann Stopfleber mehrere Jahre lang an einem kühlen, trockenen Ort (10 bis 15 °C) aufbewahrt werden. Ihre Textur ist fester als die von halbgekochter Ente, aber der Geschmack wird mit der Zeit immer feiner und die Textur wird nach 6 Monaten bis 1 Jahr weicher. Das Mindesthaltbarkeitsdatum entspricht einer optimalen Reifezeit von 4 Jahren.

 

Die IGP (geschützte geografische Angabe) für Foie gras aus dem Südwesten garantiert, dass die Tiere (Enten oder Gänse) in der Region aufgezogen, geschlachtet und verarbeitet wurden. Sie verpflichtet die Erzeuger, eine Reihe von Vorgaben einzuhalten (Schlachtung im Alter von mindestens 3 Monaten, Zwangsfütterung mit im Südwesten erzeugtem Getreide usw.).

 

Die Vorgaben für Foie gras mit dem Gütesiegel „Label rouge“ aus Landes sind noch anspruchsvoller. Nach einer Aufzuchtdauer von mindestens 91 Tagen folgt eine 14-tägige Zwangsfütterung ausschließlich mit Getreidekörnern und nicht mit Brei. Die Produktion bleibt jedoch wegen der höheren Produktionskosten bei kleinen Bauern (weniger als 5 % der gesamten geschützten Herkunftsbezeichnung).

 

Neben Trüffeln und Kaviar ist die Entenstopfleber ein unverzichtbarer Bestandteil der französischen Gourmetküche. Zart geschnittene Foie gras, auf Brot oder in einem Salat serviert, mit einem Glas Wein, ist für viele Franzosen die perfekte Vorspeise und die beste Wahl für den Beginn einer Mahlzeit, ob formell oder sogar in einer französischen Menübox als Teil eines Picknicks!

 

In Frankreich wird die Qualität einer Stopfleber nur selten mit einer "Note" (von A, der besten Qualität, bis C, eher Standard-Qualität) angegeben. Minderwertigere Stopfleber wird zur Herstellung von Produkten verwendet, die als pâté de foie gras (Pastete) oder mousse de foie gras verkauft werden.

 

Bei Espinet, Castelnau oder Pré aux Canards wird nur die beste Qualität von Foie gras verwendet, um eine ganze Foie gras oder einen Foie gras-Block herzustellen. Das Verfahren ist dasselbe für die Marke Foie Gras Gourmet.